Lade Karte ...

Datum/Zeit
Date(s) - 26.04.2017
18:00 - 22:00

Veranstaltungsort
Frauenzentrum „Weiberwirtschaft“

Kategorien


Liebe Kolleginnen, liebe Freunde

hiermit lade ich Sie/Euch herzlichst zu u.st. Veranstaltung ein. Bitte unbedingt weitersagen an Freunde, Familie, Klientinnen etc.
Wir wollen mit dieser Veranstaltung auch aus Hebammensicht vor weiterer Steigerung der Sectiorate warnen, mit dem Ziel die physiologische Geburt zu fördern.

Ich würde mich freuen Sie/Euch persönlich begrüßen zu können,
mit den besten Grüßen Petra Chluppka


In Kooperation mit dem Frauenzentrum „Weiberwirtschaft“ lädt die BÜNDNISGRÜNE Landtagsfraktion zur Filmdiskussion ein. Gezeigt wird die Dokumentation „Meine Narbe – Ein Schnitt ins Leben“. Im Mittelpunkt des Films stehen junge Mütter und Väter und ihr persönliches Erleben mit der Schnittentbindung.

Der Film geht dabei auch der Frage nach, warum die Zahl der Kaiserschnitte seit Jahren steigt. Dies gilt auch für Sachsen-Anhalt. Denn seit 1994 hat sich der Anteil der Kaiserschnitte verdoppelt und lag 2015 bei 30%.

Letztlich steht auch Politik in der Verantwortung eine für Eltern und Kind bestmögliche Versorgung zu sichern und die gesetzlich verbriefte Wahlfreiheit werdender Mütter zu gewährleisten.

Dazu wollen wir mit Expert*innen ins Gespräch kommen – aber natürlich auch mit dem Publikum. Persönliche Erfahrungen, sei
es als Hebamme, Eltern oder aus weiteren Gesundheitsberufen wollen wir als Anregungen für unsere politische Arbeit aufnehmen und diskutieren.

Für das leibliche Wohl ist gesorgt.

Aufgrund begrenzter Platzkapazitäten bitten wir vorab um Anmeldung bis 21. April 2017 an Jan.Heider@gruene.lt.sachsen-anhalt.de 

Diskussionsteilnehmer*innen:

  • Cornelia Lüddemann, Fraktionsvorsitzende der Landtagsfraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN
  • Petra Chluppka, Vorsitzende des Landeshebammenverbandes
  • Dr. Gregor Seliger, Oberarzt an der Klinik für Geburtshilfe und Pränatalmedizin am Universitätsklinikum Halle

Einladung Filmdiskussion_Meine Narbe